Fliegerclub Rostock e.V.

Segelfliegen * Motorsegler * Modellflug * Motorflug * Vereinsleben

Saisonende 2018

Wenn die Flugzeuge vom Typ Puchacz und Astir ein letztes Mal aus der Halle geholt und an den Start gezogen werden, dann kann das nur eines bedeuten: das Ende der Segelflugsaison ist da. Knapp 30 Pilotinnen und Piloten sowie Freunde des Fliegerclub Rostock ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und kamen trotz wahrlich herbstlicher Temperaturen und grauer Wolken zum Flugplatz Purkshof.

Traditionell brachte ein kleiner Ziellandewettbewerb Spaß und Spannung, wobei die Jury neben Minuspunkten für ungenaue Landungen auch inoffizielle „Haltungsnoten“ für besonders schönes Aufsetzen auf dem Hauptrad vergab.

Am Start schauten auch ein paar Gäste vorbei und der eine oder andere Flugschüler absolvierte seine ersten Schnupperflüge.

Nach der letzten Landung wurden die einsitzigen Segelflugzeuge abgerüstet und in ihren Anhängern verstaut, wo sie nun darauf warten, während der Wintermonate von Technikern und Helfern begutachtet, repariert, geputzt und auf die neue Saison vorbereitet zu werden. Die Doppelsitzer wurden sicher in der Halle verstaut. Auch sie werden demnächst den Weg in die Werkstatt antreten.

Bei Kuchen und wärmendem Kaffee wurde Florian als Sieger des Ziellandewettbewerbes geehrt und der Tag klang mit Lagerfeuerromatik aus.

Eine schöne und erfolgreiche Saison geht für den Fliegerclub Rostock zu Ende. Es gab einige bestandene Lizenzprüfungen zu feiern, das Landesjugendvergleichsfliegen sorgte dafür, dass der Verein positiv von sich reden machte, die Streckenflieger des FCR konnten eine Menge Kilometer für sich verbuchen und so mancher junge oder junggebliebene Flugbegeisterte fand den Weg in den Verein. So kann es auch im nächsten Jahr weitergehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fliegerclub Rostock e.V. © 2014 Frontier Theme