Tomasz trotzte allen Winden und flog sich frei

Mit dem Segelfliegen angefangen hat Tomasz Ochnik vor mehr als 20 Jahren, damals noch in seiner Heimat Polen. In Rostock hat er sein zweites Zuhause und damit auch den Weg zum Flugplatz Purkshof gefunden, wo die alte Liebe zur Fliegerei zu neuem Leben erweckt wurde. Und auch polnische Flugzeuge begegneten ihm hier erneut. So war es nur eine Frage der Zeit, dass Tomasz seinen ersten Solostart von damals nachholte. Nun waren die sonntäglichen Winde dem Alleinflugaspiranten nicht gerade wohlgesonnen, aber die Fluglehrer Sven Bradtke und Michael Dalitz hatten keinen Zweifel: Der schafft das! Und Tomasz hat sie nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil. Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.