Fliegerclub Rostock e.V.

Segelfliegen * Motorsegler * Modellflug * Motorflug * Vereinsleben

Flugzeugpark des Fliegerclubs Rostock

Der Fliegerclub Rostock e.V. betreibt 9 Flugzeuge:

6 Segelflieger (davon 3 Doppelsitzer)
2 Motorsegler
1 Motorflugzeug

Puchacz

Puchacz

Die beiden Segelflugzeuge vom Typ Puchacz verwenden wir vorwiegend für die Schulung. Sie werden aber auch für Spaß- und Streckenflüge durch alle Mitglieder genutzt. Sie sind fast bei jedem Flugtag am Start. Der Puchacz mit der Kennung D-0638 wurde im Jahr 2013 neu lackiert.

Download Bild 1 >Puchacz<
Download Bild 2 >Puchacz<
Download Bild 3 >Puchacz<

Duo Discus (X)

Duo Discus (X)

Besonders stolz sind wir auf die Anschaffung des Duo Discus (X) im Winter 2016/2017. Es ist zur Zeit das wertvollste Flugzeug des Vereins. Der Gleitzahl 46 Flieger wird viel geflogen. Mit ihm ist es möglich zu zweit lange und weite Flüge zu machen. Er ist einfach zu fliegen und liegt satt in der Thermik. Wir hoffen das viele Mitglieder des FCR die Möglichkeiten dieses Flugzeuges in der Zukunft weiter nutzen.

Astir Club

Astir

Der Club Astir war unsere erste Anschaffung nach der Wende. Er ist einfach zu fliegen, bietet viel Platz und ist auch schnell im Hänger verschwunden.
Mittlerweile setzten wir den Club Astir in der Schulung ein.
Das erste Foto zum Runterladen ist nach einer Außenlandung in der Nähe von Waren entstanden, als die Flughöhe nicht mehr ganz nach Hause reichte.

Download Bild 1 >Astir<
Download Bild 2 >Astir<

Astir 77

Astir 77Mit der Anschaffung des Astir 77 im September 2011, haben wir unseren Segelflugzeugpark im Einsitzerbereich weitgehend standardisiert. Lizenzpiloten und Flugschüler steht ein Flugzeugpark zur Verfügung, bei der der Wechsel von einem zum anderen Flugzeug keine größere Umstellung bedeutet. Die beiden Astire sind identisch ausgestattet.

Download Bild 1 >Astir77<

DG-300 ELAN

DG300kDie DG-300 ELAN wurde 2015 angeschafft und hat seit dem schon einige ordentliche Streckenkilometer zurückgelegt.  Sie ist mit Winglets, einer getönten Haube, E-Vario, IGC Flarm und Anschluss für private PDA´s ausgerüstet. Die Maschine fliegt vollkommen problemlos. Jeder Lizenzpilot darf sie nach einer Einweisung fliegen.

 

Download Bild 1 >DG 300 ELAN<
Download Bild 2 >DG 300 ELAN im Flug<

Die Falken

Falke

Die beiden C-Falken fliegen das ganze Jahr über und haben praktisch schon das ganze Bundesgebiet gesehen. Fast jeder Segelflugpilot im Verein hat auch den TMG in seiner Lizenz eingetragen.
Die D-KIOZ wurde im September 2011 gekauft. Das erste Bild zum Runterladen zeigt die Maschine auf dem Rollweg nach der ersten Landung auf unserem Flugplatz.

Download Bild 1 >D-KIOZ<
Download Bild 2 >D-KIOZ<

Remorqueur DR-400/180RRemo

Seit Mai 2006 fliegt die DR 400/180 Remorqueur mit der Kennung
D-EHFH bei uns. Sie wird auch kurz und liebevoll „Remo“ genannt.
Sie hat die die Wilga abgelöst.
Die Remo hat 180 PS und fliegt mit vier Personen 200 km/h Reisegeschwindigkeit.
Die Sicht ist von allen vier Sitzen hervorragend. Sie kann auch Segelflugzeuge mittels F-Schlepp hochziehen.
Hier zu sehen bei einem Rundflug über der Hanse Sail 2010.

Download Bild 1 >Remo<
Download Bild 2 >Remo<

Fliegerclub Rostock e.V. © 2014 Frontier Theme